Südtirol Reisebericht - Moto Club Passwang Nord

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Anlässe > Anlässe 2016 > 4 Tages-Tour Südtirol
4- TAGESFAHRT INS SÜDTIROL 08. 09 - 11. 09 2016

Am 08. September 2016 treffen sich die angemeldeten Motorradfreunde vom Moto-Club- Passwang Nord beim Parkplatz der Gemeinde Büsserach zur 4 Tagesfahrt organisiert von Hanspeter Karrer.

Nach einem Begrüssungsgespräch begann die Fahrt mit 4 Fahrern und 2 Soziusmitfahrerinnen mit vollem Tank Richtung Autobahn Basel über Luzern, zum ersten Halt in Sihlbrugg.
Nach einer 15 minutigen Pause fuhren wir weiter Richtung Landquart zum ersten Tankstopp.
Die Fahrt ging dann über Klosters nach Davos und über den ersten Pass, dem Flüelapass nach Susch und Scuol, wo wir uns mit einem gemütlichen Mittagessen auf die Weiterfahrt vorbereitet haben.
Weiter ging die Fahrt Richtung Martina zum zweiten Pass, dem Reschenpass wo auch unser 5. Solofahrer zu uns gestossen ist.

Die Fahrt ging weiter Richtung Naturns zu unserem Zielort Lana.
Nachdem uns Hanspeter an der Rezeption angemeldet hatte konnten wir unsere Motorräder parkieren und die Zimmer beziehen. Nach dem Duschen durften wir unser erstes ersehntes kühles Bier geniessen.
Die ganze Hotelanlage hat uns allen sehr gefallen und unsere Hungerwünsche konnten bei einem gemeinsamen Abendessen und guten Gesprächen gestillt werden.

Nach einer einigermassen guten Übernachtung gingen unsere Gespräche am Frühstückstisch weiter und die Tagesfahrt vom 09.09 2016 wurde uns von Hanspeter erklärt.
Um 08.30 Uhr fuhren wir los in Richtung Ultental bis zum Zogglersee und zurück nach Proveis und Laurein zum Kaffeehalt.
Fünf Kaffee kosten 5 Euro welch ein Preis !!! Die Fahrt ging weiter Richtung Brez, Cloz, Revo, Dambel, Ronzone zum dritten Pass, dem Mendelpass nach Kaltern und weiter über Auer, Bozen, Ritten wo wir eine Mittagspause einlegten.
Weiter geht die Fahrt Richtung Wangen und Bozen dann nach Jenesien und Tomanegger wo wir unseren Stopp zum Zvieri einlegten.
Nach der Pause weiter in Richtung Mölten, Hafling, Meran und zurück nach Lana, wo uns die beiden Soziusfahrerinnen empfangen haben.
Die beiden waren bei bester Laune nach einem Tagestripp und Einkaufsbummel in Meran überglücklich.

Nach der Rückkehr und dem ersten erfrischendem Getränk ging es nach dem Duschen in dem wunderschönen Hotelpark zum Schwimmen. Das Nachtessen liess nicht lange auf sich Warten und alle waren bei bester Laune. Nach einem Besuch an der Hausbar ging es noch auf ein Getränk ins Zentrum von Lana und dann ab ins gemütliche Bett zu Erholung und Vorbereitung auf den kommenden Tag.

Nach dem Frühstück freuten sich alle Fahrer und Soziusfahrerinnen auf die Tagesfahrt vom 10.09 2016. Ab Lana fuhren wir um 08.30 Uhr in Richtung Meran, St. Leonard auf den vierten Pass, dem Jaufenpass nach Sterzing zum ersten Kaffeehalt.
Nach dem Halt Weiterfahrt zum fünften Pass dem Pensner Joch und über Bozen nach Karneid zum Mittagessen.

Weiter ging die Fahrt über den sehr kurvenreichen sechstenPass, dem Gummerpass und weiter Richtung Welschenofen zum siebtenPass, dem Karerpass und vorbei am Karersee in Richtung zum achten Pass, dem Nigerpass und weiter nach Tires zum Halt in Brie.
Unter Trauben und Kiwi haben wir eine gemütliche Pause eingelegt bevor es weiter ging nach Blumau, Bozen, Eppen an der Weinstrasse und dem neunten Pass, dem Mendelpass. Weiter fuhren wir nach Fondo zum zehnten Pass, dem Gampenjoch und zurück nach Lana wo wir um 18.00 Uhr eingetroffen sind.
Diese Tagesfahrt war sehr anstrengend hat aber einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. (alle waren begeistert )
Nach einem solchen langen Tag haben wir alles was auf den Tisch kam und in den Flaschen war genossen.!!!

Am Morgen des 11.09 2016 nach dem Frühstück dem Aus-Checken sowie dem Packen und der Motorradbereitstellung ging die Fahrt um 09.00 Uhr weiter Richtung Büsserach.

Von Lana fuhren wir durchs Vinschgau Richtung Schlandes, Schluderns nach
St. Maria wo wir einen Halt und eine Getränkepause einlegten, auch einige Photos mit bleibendem Wert wurden geschossen.

Weiter fuhren wir über den elftenPass, dem Ofenpass nach Zernez und La Punt sowie über den zwölften Pass, dem Albulapass nach Bergün wo wir einen gemütlichen Mittagshalt gemacht haben.

Nach der Mittagspause fuhren wir weiter Richtung Tiefenkastel, Lenzerheide, Chur wo unsere Maschinen nochmals getankt wurden.
Zum Schluss über den Hirzel mit einem Kaffeestopp weiter nach Luzern und zurück nach Erschwil ins Restaurant weisses Rössli, wo wir uns mit den zu Hause gebliebenen Familienangehörigen, zum Abendessen getroffen haben.

Diese Motorrad-Tour war einfach gesagt, ein Traum, alles war bestens organisiert vorbereitet und zum Glück ging alles Unfallfrei und ohne gesundheitliche Folgen über die Bühne.

Hanspeter, Nochmals herzlichen Dank für Deine hervorragende Organisation im Namen aller Teilnehmer.

Wir freuen uns schon Heute auf unsere nächste Tour.

Teilnehmer: Hanspeter und Heidi Karrer, Georg Borer, Daniel Henz, Hansruedi und Luzia Schneider, Hans Peter Abegglen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü